Skischuhe von Nordica: Bequem und sportlich zugleich

Wenn es so etwas wie einen heiligen Gral der Skischuhentwicklung gibt, dann ist es die perfekte Kombination aus Komfort und Sportlichkeit. Wie die Ritter der Tafelrunde ziehen die Skischuhentwickler Jahr um Jahr aus, um die Formel für den Skischuh zu finden, der so bequem ist wie ein Pantoffel und zugleich die Kraft genau dahin bringt, wo man sie haben will – nämlich auf die Kante.

Jahr für Jahr ziehen sie los, doch so ganz kommen sie nie an. Aber manchmal schon ziemlich nah dran. Ein Kandidat für den letzten Schritt ist definitiv der italienische Hersteller Nordica, dem es seit über achtzig Jahren wie kaum einem anderen gelingt, Tradition und Innovation unter einen Hut zu bringen.

Komfort und Sportlichkeit mit Nordica Sportmachine und Nordica Speedmachine

Einen gewaltigen Schritt in die richtige Richtung hat Nordica schon vor einiger Zeit mit den beiden Serien Speedmachine (für mittelbreite Füße) und Sportmachine (für etwas breitere Füße) gemacht. Was bei diesen Modellen besonders überzeugt ist die genaue Abstimmung der einzelnen Elemente. Das fängt bei der Schale an und geht beim Innenschuh weiter.

Durch die Fertigung der Schale aus drei unterschiedlich harten Kunststoffen, gelingt es Nordica, einen für Schnallenschuhe einfachen Einstieg mit einem komfortablen, der Fußanatomie entsprechenden Sitz und einer perfekten Kraftübertragung vom Fuß auf die Kante zu verbinden. Zudem sorgt der innovative PU-Materialmix für eine besonders einfache und effektive Anpassbarkeit der Schale.

Weiter verbessert werden Passform und Komfort durch die Innenschuhe, die dank dem im Knöchelbereich eingelassenen Korkmaterial nicht nur für eine natürliche und genaue Anpassbarkeit, sondern auch für eine besonders gute Verbindung zwischen Innenschuh und Schale und damit für eine besonders präzise Kraftübertragung sorgen. Auch die Kälteisolierung ist dank der verarbeiteten Primaloft-Fasern unübertroffen.

Und natürlich gibt es diese Modelle für Fahrer aller Könnensstufen: Am sportlichsten sind die Herrenmodelle Nordica Sportmachine 120 und Nordica Speedmachine 120 sowie das Damenmodell Nordica Speedmachine 105 W. Sie alle zeichnen sich durch eine sehr direkte Kraftübertragung aus und genügen auch den Ansprüchen echter Geschwindigkeitsfanatiker.

Etwas weicher im Flex sind das Herrenmodell Nordica Speedmachine 110 S und das Damenmodell Nordica Speedmachine 95 S W, während sich der Herrenskischuh Nordica Sportmachine 100 und die Damenmodelle Nordica Speedmachine 85 W und Nordica Sportmachine 85 W vor allem an Anfänger und leicht fortgeschrittene Fahrer und Fahrerinnen richten.

Nordica HF: Wie ein Heckeinsteiger, nur besser

Der neueste Wurf der Entwickler von Nordica scheint auf den ersten Blick auf etwas ziemlich altes zurückzugreifen: nämlich auf den guten alten Heckeinsteiger. Der Heckeinsteiger ruft bei einigen nostalgische Gefühle hervor und immer wieder werden wir gefragt „ob es so etwas noch gibt“. Das ist nicht wirklich ein Wunder, denn der gute alte Heckeinsteiger hatte einen riesigen Vorteil: seine Bequemlichkeit. Er saß bequem am Fuß, und es war vor allem bequem in ihn rein und wieder aus ihm herauszukommen.

Doch der gute alte Heckeinsteiger hatte auch einen gewaltigen Nachteil und war deshalb jahrelang nahezu vollständig vom Markt verschwunden: Er hatte eine ziemlich schlechte Kraftübertragung und die Skikontrolle ist mit Schnallenschuhen einfach um Längen besser. Bedenkt man dann noch die Riesenfortschritte in der Anpassbarkeit von Schnallenschuhen, die seit der Ära der Heckeinsteiger gemacht wurden, ist deren Verschwinden auch nicht mehr wirklich verwunderlich.

Aber dennoch – der Bedarf nach Skischuhen, die so einfach, intuitiv und komfortabel an- und auszuziehen sind wie Turnschuhe ist eindeutig da. Um das mit exzellentem Tragekomfort und sportlicher Performance zu verbinden, hat Nordica sich einiges ausgedacht.

Nordica HF 110 GW und Nordica HF 85 W GW: Freihändig ins Glück

Das Ergebnis: die neuen Modelle Nordica HF 110 GW für Herren und Nordica HF 85 W GW für Damen. „HF“ steht für „HandsFree“ und das sagt eigentlich alles. Kernstück des Konzeptes ist das durchdachte Monolock-Verschluss-System. Diese Verriegelung, die im hinteren Schalenbereich integriert ist, wird entweder mit dem Skistock oder dem anderen Fuß, einfach nach unten gedrückt – das ist alles. Keine Verrenkungen mehr, kein Abquälen mit den Schnallen, einfach reinschlüpfen, zudrücken, fertig. Am Ende des Skitages können die Skischuhe ebenso schnell und unkompliziert wieder geöffnet werden. Dazu muss man sich nicht einmal mehr bücken, denn das funktioniert, mit Hilfe des Skistocks, sogar im Stehen.

Damit dieser massive Zugewinn an Komfort nicht auf Kosten der Fahreigenschaften geht, hat Nordica auf Basis der bestens bewährten, sportlichen und performance-orientierten Machine Skischuh-Kollektion, eine moderne, anatomisch geformte Schale, mit dem bekannt hochwertigen Cork Innenschuh, entwickelt. Manschette und Schale der HF-Modelle sind so konzipiert, dass die Verbindungen perfekt positioniert und aufeinander abgestimmt sind. Die smarten Materialkombinationen bieten einen unübertroffenen seitlichen Halt und eine perfekte Kontrolle. Dadurch kann der Ski ideal angesteuert werden.

Das alles macht den Nordica HF 110 GW und den Nordica HF 85 W GW nicht nur zur perfekten Wahl für Heckeinsteiger-Nostalgiker und Skifahrer höheren Semesters, die sich das Skifahren möglichst einfach und bequem gestalten wollen, sondern auch für komfort-orientierte Freizeitskifahrer aller Altersklassen. Natürlich können sie was die Sportlichkeit betrifft nicht mit einem knallharten Race-Schuh mithalten, aber die Mischung aus Komfort und Kraftübertragung ist schon ziemlich nah dran an der Perfektion, nach der sie alle suchen.

Alle Artikel zum Thema: Skischuhe